Unsere Degustabox

Auf so vielen Blogs kann man sich verschiedene Lebensmittelboxen anschauen. Irgendwann packte uns dann auch mal die Neugier. Sollen wir? Sollen wir nicht? Nach einigen Überlegungen… haben wir uns dann für eine Degustabox entschieden!

 

Warum die Degustabox?

Ja, ehrlich gesagt war das eher Zufall. Wir hatten ja noch einige andere Boxen die uns interessierten… aber die Degustabox gab es dann im Angebot und wir sagten uns „Jawohl, die nehmen wir dann jetzt! Und gestern kam sie dann auch endlich an. Man ist echt hibbelig, wenn die Kiste vor einem steht. Ich finde den Karton total schön, auch die Art, wie die Produkte eingepackt sind. Außerdem war uns auch wichtig, dass etwas für den Kleinen in der Box ist. Laut vieler Blogeinträge waren immer schöne Dinge vertreten. Auch in unserer Box.

Welche Produkte mochten wir besonders?

Also mir, Mama, gefielen die Cashew Caramel Crunch und die Nesquik Riegel am besten. Der Papa mochte den Energy Drink sehr gerne (ich mag das Zeug überhaaaaaupt nicht, bääh!). Tja, der wichtigsten Person, also dem Kleinen Monsterchen, gefiel das TeeFee-Getränk besonders und die Kabanos/Klassik. Dabei mag er eigentlich gar kein Salami-Zeug :).

Welche Produkte mochten wir gar nicht?

Die liebe Mama mochte den Alkohol so absolut gar nicht. Warum? Weil sie gar keinen trinkt. Begeistert von dem Energy Drink war sie auch nicht. Ist halt mega ungesund das Zeug, wa? ;). Der liebe Papa mochte die Apfelchips, Paprika Kräuter Snacks und den „Erbsen-Aufstrich nicht. Mein kleiner Knirps mochte die Apfelchips komischerweise auch nicht. Dabei ist er eigentlich ein großer Fan von getrockneten Obst bzw. generell von allen Arten von Obst.

 

Wie ist das Fazit?

Es sind viele coole Produkte in der Box. Aber mein erster Gedanke war „WTF. Brot, Eier, Butter und Aufstrich?“.  Da ich vor der Bestellung extra den Support von Degustabox angeschrieben habe, mit der Bitte „KEINE alkoholischen Getränke“, war ich wahnsinnig enttäuscht darüber, dass trotz der Bestätigung diese NICHT in die Box zu packen, 2 Bier in der Box zu finden. Denn weder der werte Herr Papa noch Mama mögen Alkohol.  Das war für uns also auch ein dickes Minus. Aber, ich habe auch Produkte  gefunden, die ich so NIEEEMALS gekauft hätte -> die Cashew Caramel Crunch, yeaah! Ich habe auch einen Schlück von dem TeeFee Getränk genommen und mir ist fast Grün im Gesicht geworden *g* also MIR hat es nicht gemundet. Dafür dem Kleinen Monsterchen aber umso mehr. Ich frage mich immer mehr, woher er seinen Geschmack hat… 🙂

Was mir auch absolut nicht gefallen hat, war das MHD von den Eiern UND dem Toastbrot. Brot, dass in 3 Tagen abläuft? Euer ernst? Was, wenn ich meine Nachbarin erst in 1-2Tagen angetroffen hätte? Sorry geht nicht!

An dieser Stelle werden wir vorerst keine weitere Degustabox bestellen. Aber vielleicht finden wir ja noch UNSERE Lebensmittelbox. Denn das Auspacken war wirklich super spannend. Alle Produkte die wir nicht mochten haben wir auch in der Verwandschaft weiter gereicht. Also ein Win Win für mehrere Personen.

p.s. Die Eier waren schon irgendwie witzig… vor allem wenn man einen Toni kennt 😉 „Tonis Eier to Go“. Wir haben schon ziemlich gelacht. Bei uns kamen die beiden übrigens heile an. Papa hat ein Ei mit zur Arbeit genommen. Salz war enthalten!

 

~ Die Fotos sehen so langweilig und doof aus, weil wir weder die Zeit noch den nötigen Platz haben um wunderschöne, wie vom Fotografen fotografierte Fotos zu machen (ja, ich lache!) ~

  • |
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.